Montag, Dezember 10, 2018
Start Inversionsbank – Kaufberatung & Tests

Inversionsbank – Kaufberatung & Tests

Stand der Tabelle: 10. Dezember 2018

PlatzProduktPro & ContraBewertungShop
1Maxxus-Gravity-Pro-2Maxxus Gravity 2 Sehr gute Verarbeitung
Extra dicke Armpolster
Sicherheitshebel
Sicherheitsgurt
Verarbeitung:
Funktion:
Preis:
Jetzt Anschauen
2BodyCoach-28550_InversionsbankBodyCoach 28550

Sehr gute Verarbeitung
Extra weiche Polsterung
Sicherheitshebel
Leichter Aufbau
Faltbar
3-fach verstellbar
Verarbeitung:
Funktion:
Preis:
Jetzt Anschauen
3SportPlus_InversionsbankSport Plus Inversionsbank Gute Verarbeitung
Extra weiche Polsterung
Sicherheitshebel
Faltbar
4-fach verstellbar
Verarbeitung:
Funktion:
Preis:
Jetzt Anschauen
4Klarfit_InversionsbankKlarfit Inversionsbank Gute Verarbeitung
Polsterung
20-fach Höhenverstellbar
Sicherheitsgurt
Verarbeitung:
Funktion:
Preis:
Jetzt Anschauen
5GorillaSports_InversionsbankGorilla Sports Inversionsbank 3-fach verstellbar
Schnell einstellbar
Verarbeitung:
Funktion:
Preis:
Jetzt Anschauen

Eine Inversionsbank ist ein Trainingsgerät, mit dem Rückenproblemen vorgebeugt und bestehenden Rückenschmerzen entgegengewirkt werden kann. Wie ein Schwerkrafttrainer genutzt wird und welche Vor- und Nachteile ein Training mit diesem Gerät hat, erklären wir im folgenden Text. Ebenso sind Tipps zu erhalten, wenn man eine Inversionsbank kaufen möchte.

Was ist eine Inversionsbank?

Inversio ist der lateinische Begriff für Umkehrung. Eine andere Bezeichnung für die Inversionsbank macht es vielleicht noch deutlicher, um welches Trainingsgerät es sich handelt: Überkopftrainer. Ganz simpel erklärt: Die Füße werden festgeschnallt und das Gerät bringt einen in die Überkopfhaltung.  Aufgrund der Schwerkraft (die Inversionsbank wird auch Schwerkrafttrainer genannt) wird der Körper gestreckt. Der Neigungswinkel der Inversionsbank lässt sich einstellen, sodass man selbst entscheiden kann, wie intensiv die Streckung erfolgen soll.

Das Training mit dem Schwerkrafttrainer ist somit passiv. Es geht bei diesem Rückentraining nicht um die Stärkung der Rückenmuskeln. Mit der Inversionsbank sollen die Wirbelsäule gestreckt und die Rumpfmuskeln gedehnt werden.

Dieses Trainingsgerät findet seinen Einsatz ebenso in der Physiotherapie und bringt nicht nur Vorteile bei Rückenschmerzen mit sich.

Vorteile und Nachteile eines Schwerkrafttrainers

Beim Training mit der Inversionsbank gibt es zwar auch wenige Nachteile, aber die Vorteile überwiegen eindeutig.

Vorteile des Trainings

  • Mittels Schwerkrafttrainer erfolgt eine Streckung der gesamten Wirbelsäule inklusiv Halswirbelsäule
  • Es kommt zur Dehnung der Rumpfmuskeln
  • Die Dehnung und Streckung wirkt entlastend auf die Bandscheiben und den Beckenboden
  • Gleichzeitig werden der Magen-Darm-Trakt und das Zwerchfell entspannt
  • Der Kopfbereich wird besser durchblutet, sodass ein Inversionstraining auch gegen Kopfschmerzen wirkt. Zudem wird damit die Psyche positiv angeregt.
  • Wird zur Ausgangsposition zurückgekehrt, stellen sich an Beinen, Gesäß und Hüften eine optimierte Versorgung mit Sauerstoff und eine bessere Durchblutung ein.

Training mit der Inversionsbank hat unter anderem zudem eine positive Wirkung bei Depressionen, Wirbelsäulenproblemen, Beschwerden an den Bandscheiben, Kopfschmerzen und Migräne, Herz-Kreislauf-Beschwerden und Darmbeschwerden.

Die Anwender spüren eine körperliche und psychische Entspannung. Durch die Umkehrung der Körperhaltung wirkt sich der veränderte Blutfluss positiv auf Krampfadern, auf das Gehirn, auf den Herz-Kreislauf und auf die Organe im Bauchbereich aus.

Rückenproblemen kann vorgebeugt werden und bestehende Rücken- oder Bandscheibenbeschwerden gelindert werden. Ebenso lösen sich Muskelverspannungen im Rücken-  und Nackenbereich.

Ein weiterer Vorteil

Auf der Inversionsbank kann auch ein Training der Bauchmuskeln erfolgen.

Nachteile eines Schwerkrafttrainers

  • Als nachteilig könnte es angesehen werden, dass dieses Training nicht aktiv sondern passiv geschieht. Allerdings wird mit diesem passiven Training der Entspannungseffekt gefördert.
  • Da das Blut zum Kopf hin fließt, sollten Personen mit Augenkrankheiten oder Kreislaufbeschwerden mit ihrem Arzt sprechen. Bei der Inversionsbank lässt sich jedoch der Neigungswinkel einstellen, sodass man die Trainingsintensität selbst bestimmen kann.
  • Die meisten Schwerkrafttrainer können eingeklappt werden. Dennoch ist ein gewisser Platz für die Inversionsbank notwendig.
  • Die Anschaffung dieses Trainingsgerätes ist mit Kosten verbunden. Doch gute Inversionsbänke sind bereits ab 100 Euro zu bekommen.

Anwendung

Die Nutzung eines Schwerkrafttrainers ist sehr unkompliziert:

  • Zunächst wird der gewünschte Neigungswinkel eingestellt
  • Dann wird sich in das Gerät gestellt und die Füße werden in die Fußhalterung gespannt
  • Jetzt wird die Inversionsbank langsam nach hinten gekippt. Anfangs sollte der Neigungswinkel lediglich leicht über der waagerechten Stellung eingestellt werden.
  • Nun bleibt man für einige Minuten in dieser Haltung. Zu Beginn reichen zwei bis drei Minuten aus.
  • Auch die Rückkehr in die Ausgangsposition sollte langsam geschehen.

Bevor man das Gerät wieder verlässt, sollte der Körper kurz Gelegenheit bekommen, sich wieder an die normale Körperhaltung zu gewöhnen.

Anfänger sollten mit einem geringen Neigungswinkel beginnen. Erst wenn sie sich an diese Trainingsart gewöhnt haben, können der Neigungswinkel und auch die Zeit in der umgekehrten Körperposition erhöht werden. Fortgeschrittene können leichte Kraftübungen auf der Inversionsbank durchführen.

Für wen ist ein Schwerkrafttrainer geeignet?

Generell gibt es keine Altersbegrenzung für die Inversionsbank. Dennoch sollten Personen mit Herz-Kreislauferkrankungen oder Rückenkrankheiten vorher mit ihrem Arzt über ein Training mit diesem Gerät reden.

Eine Inversionsbank ist ansonsten für jeden geeignet, der Rückenproblemen vorbeugen möchte. Ebenso lassen sich Verspannungen lösen und bereits bestehende Rückenprobleme lindern.

Für Menschen, die eine sitzende Tätigkeit ausüben, kann eine Inversionsbank eine gute Maßnahme sein, um Nackenverspannungen sowie Verspannungen der Rückenmuskulatur entgegenzuwirken.

Empfehlenswert ist es, zwei Mal wöchentlich den Körper mittels Inversionsbank zu dehnen und strecken und damit zu entlasten.

Schwerkrafttrainer kaufen: Darauf sollte geachtet werden

Vor dem Kauf eines Gerätes ist es immer gut im Internet nach dem Testsieger zu schauen. Allerdings wurden bisher Inversionsbänke weder von Stiftung Warentest unter die Lupe genommen, noch hat Öko-Test einen Test durchgeführt.

Um Sicherheit und gute Funktionsfähigkeit zu gewährleisten, sollten auf folgende Merkmale geachtet werden, wenn man sich eine Inversionsbank kaufen möchte:

  • Renommierte Markenhersteller, die für hochwertige Produkte bekannt sind
  • Auf Verarbeitung und Stabilität achten
  • Im Internet Kundenbewertungen der einzelnen Geräte nachschauen
  • Preise vergleichen, denn es gibt durchaus günstigere Inversionsbänke, die im guten Preis-Leistungsverhältnis stehen

Empfehlenswerte Inversionsbänke sind beispielsweise von Marken wie Klarfit, Kettler, MAXXUS oder Body Coach.

Zum Beispiel hat der MAXXUS Schwerkrafttrainer 4260244714125 ein Neigungs-Fixiersystem, welches nicht alle Invasionsbänke besitzen. Aufgrund dieses Systems lässt sich der Neigungswinkel verstellen, ohne vom Gerät aufstehen zu müssen.

Bei der Inversionsbank 10004647 von Klarfit liegt der maximale Neigungswinkel bei 200 Grad, während dieser bei den meisten Schwerkrafttrainern bei 180 Grad liegt.

Ein beliebtes Modell ist die Inversionsbank von Body Coach mit der Nummer 28550, die sicher und stabil gebaut und gut verarbeitet ist. Die Selbstmontage dieses Gerätes ist relativ einfach. Bei diesem  Schwerkrafttrainer lässt sich der Neigungswinkel in vier Stufen bis 180 Grad verstellen. Zu beachten ist die maximale Belastbarkeit von hundert Kilogramm, die bei anderen Modellen höher ist.

Wer auf sehr hohe Qualität Wert legt und für höhere Anschaffungskosten bereit ist, sollte sich die Inversionsbank Gravity Pro 2 von MAXXUS anschauen. Die Kundenzufriedenheit dieses Gerätes ist laut Bewertungen sehr gut. Das Gerät kostet um die 300 Euro.

Beliebte Beiträge

  • War dieser Beitrag hilfreich?

  • Ja   oder   Nein
  • 67 von 70 Leser fanden diesen Artikel hilfreich
  • (Entspricht einer Bewertung von 4.79 / 5)